Heizungstechnik

Die Generierung von Wärme, sei es mit Öl, Gas oder CO2 neutral mit Holz, ist eine unserer Aufgaben. Die Wärme aber im einzelnen Raum zur Wohlfühltemeratur abzugeben ist unsere zweite Aufgabe. Dazu stehen uns viele verschiedene Techniken zur Verfügung. Je nach Bauart, Wärmebedarf und persönlichem Befinden installieren wir für Sie die richtige Heizungstechnik.            [» Referenzen]

Heizkörper
Übergabe der Wärme von der Zentralheizung an die Raumluft im entsprechenden Wohn- oder Arbeitsraum.

Wandheizkörper
Übergabe der Wärme von der Zentralheizung an die Raumluft im entsprechenden Wohn- oder Arbeitsraum. Es gibt Wandheizkörper, die komplett in die Wand integriert werden, so dass diese überhaupt nicht mehr zu sehen sind.

Fußbodenheizung
Fußbodenheizung ist eine Technik „wie gebe ich die Wärme in den Raum ab“. Wie die Wärme erzeugt wird, ist unabhängig. Die Fußbodenheizung bringt den Vorteil, dass Sie diese nicht sehen und Sie auf Fließen immer warme Füße haben. In Kombination mit einer Wärmepumpe die ideale Lösung, da eine Fußbodenheizung mit niedrigen Vorlauftemperaturen auskommt.

Heizung-Baechle

Heizung

Sie mögen es im Winter auch gerne warm. Um diese Wärme zu erzeugen, ist eine Heizanlage unerlässlich. Seit Menschengedenken werden Brennstoffe zu diesem Zweck verbrannt. Zu den klassischen Brennstoffen gehören Öl, Gas und Flüssiggas im Tank.

Buderus-Logamatic

Ölheizung
Ölheizung, die klassische Heizmethode wenn man keine Gasleitung hat und Komfort wünscht. Eine Alternative ist Flüssiggas.

Gasheizung
Gasheizung, vergleichbar klassisch wie die Ölheizung. Wenn ein Gas-Leitungsnetz vorhanden ist, (Städte, größere Orte) hat die Gasheizung den Vorteil, dass man keine Tanks braucht. Es gibt damit keine Tankphase und Geruchsbelästigung. Gibt es kein Leitungsnetz, dann ist Flüssiggas eine Alternative.

Öl und Gas-Tankanlagen – Pellet und Hackschnitzel-Bunker
Tankanlagen, Öl-Tanks, Gas-Tank, Pellet-Bunker, Hackschnitzel-Bunker. Außer bei Stadtgas/Erdgas benötigen Sie eine Bevorratung von Brennmaterial. Dieser Raum muss dem zu sichernden Material entsprechend ausgestattet sein.

Regenerative Heizung

Niemand von uns friert gerne im Winter. Doch der Gedanke lässt uns nicht los, dass die Brennstoffe wie Gas und ÖL eines Tages nicht mehr zur Verfügung stehen. Nun kommen die regenerativen Brennstoffe in Planung. Holz und Pellets sind CO2 neutral. Oder sogar eine Wärmepumpe? Jetzt zu einer klimafreundlichen Heizung wechseln und Energiekosten sparen.

Pelletsheizung
Die regenerative Alternative zu Öl und Gas. CO2 neutral. Von einem Pelletsfahrer vernommen: „Pellets ist flüssiges Holz“. Platzt der Schlauch, brauche ich einen Besen. Platzt der Schlauch beim Öl, brauche ich Feuerwehr, Polizei….

Holzheizung
Die Holzheizung wird auch Stückholzheizung genannt. Wie die Pelletsheizung ist sie CO2 neutral. Im Vergleich zur Pelletsheizung ist die Holzheizung aufwendiger zu bedienen. Das Holz muss von Hand in den Ofen verbracht werden.

Kaminofen
Bei dieser Technik sind Heizung und Wohlbehagen vereint. Das Ganze ist auch noch CO2 neutral. Der Kaminofen wird gerne im Wohnbereich eingesetzt. Klar, er verlangt ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit. Aber gerade in Herbst und Frühjahr, kann damit mit wenig Aufwand die fehlende Wärme am Abend hergestellt werden.

Solartechnik
Die Sonne ist der optimale Energielieferant: unerschöpflich, abgasfrei und obendrein auch noch kostenlos. Jeder einzelne dieser Faktoren würde allein schon genügen, die Solarenergie zu favorisieren. Das wichtigste Bauteil jeder thermischen Solaranlage ist der Sonnenkollektor. Er fängt die von der Sonne kommende Strahlung auf und wandelt sie in nutzbare Wärme um. Sonnenkollektoren gibt es in unterschiedlichen Bauformen für jeden Anspruch und für die verschiedensten Anbringungsorte:

Wärmepumpen
Die von uns eingesetzten Wärmepumpen gehören zu den effizientesten und leisesten Pumpen auf dem Markt. Ob die Wärme aus der Luft, dem Erdreich oder dem Grundwasser gewonnen wird – stets können Sie von einem sparsamen und absolut zuverlässigen Betrieb Ihrer Anlage ausgehen.

Hackschnitzel
Aus der Durchforstung der Wälder und aus Sägewerken steht kostengünstig Hackgut zur Verfügung. Dieser vielseitige Brennstoff ist hervorragend für die automatische Verfeuerung in Kesseln aller Leistungsgrößen geeignet. Zwar ist hier ein größerer Lagerraum als zum Beispiel für Pellets erforderlich, das wird aber durch den günstigeren Preis kompensiert. Durch die gute Normung dieses Brennstoffes wird auch der Zukauf für Sie als Kunde erleichtert. So bekommt man genau die Qualität, welche man bestellt hat.

Referenzen | Heizungsbau

Menü