DEFAULT : Wärmepumpen
28.06.2016 22:08 ( 1496 x gelesen )

Wärmepumpen, Heizen mit der Wärme aus dem Boden. Die Erdwärme wird aus dem Boden in das Heizsystem des Hauses gepumpt.



Das Prinzip einer Wärmepumpe

Zum leichteren Verständnis kann man die Wärmepumpe vom Funktionsprinzip mit einem Kühlschrank vergleichen. Ein Kühlschrank entzieht den Lebensmitteln die Wärme und gibt diese nach außen ab. nach diesem Prinzip arbeitet auch eine Wärmepumpe, sie nimmt Wärme aus der Erde, dem Wasser oder Luft auf und wandelt diese zur Heizwärmr um.

Arbeitsweise der Wärmepumpe:

Jeder Wärmepumpenprozeß kann in 4-Stufen eingeteilt werden, in denen das Kältemittel verschiedene Zustandsänderungen eingeht:

  • Verdamfung
  • Verdichtung
  • Kondensation (verflüssigen)
  • Expansion (entspannen)

Verdampfung:
Als Verdampfer bezeichnet man den Wärmetauscher, in dem Kältemittel vom flüssigen Zustand in dampfförmigen übergeht. Die Verdampfung erfolgt unter Zufuhr  von Wärmeenergie, die der Umgebung-Grundwasser, Erdreich oder Außenluft-entzogen wird.

Verdichtung:
Das gasförmige Kältemittel (z.Bsp. R407C) wird vom Kompressor angesaugt und durch die Verdichtung auf hohen Druck und hohe Temperatur gebracht. Zusätzlich nimmt das Kältemittel noch die Wärme auf,die Antriebsenergie des Kompressors entspricht.

Kondensation:
Das dampfförmige Kältemittel wird mit hoher Temperatur in den Kondensator- wiederum ein Wärmetauscher-gedrückt und gibt dort seine Wärme an das Heizungswasser ab. Dabei wird der Kältemitteldampf kondensiert.

Expansion:
Um denKältekreislauf wieder zu schließen, muß das Kältemittel vom hohen Druck auf den Ausgansdruck entspannt werden. Dabei wird das Kältemittel kalt und dann im Verdampfer wieder Energie aufnehmen.

Ebenso wie ein Kühlschrank benötigt auch eine Wärmepumpe Antriebsenergie, welche meist durch elektrischen Strom geliefert wird. Der Unterschied zeischen Kühlschrank und Wärmepumpe liegt also nur darin, dass beim einen die Kälte und beim andren die Wärme genutzt wird.

Wärme aus dem Erdreich

Erdkollektor und Erdsonde:
Homogene feuchte Erde in ca. 1,5m Tiefe ein Wärmeangebot zwischen +6°C
und +10°C, je nach Jahreszeit, und ist somit ein idealer Wärmelieferant für Wärmepumpen.
Zur Wärmegewinnung aus dem Erdreich wird ein Frostschutzmittel-Wasser- Gemisch Glykolwasser (Sole) durch im Erdreich verlegte Kunstoffrohrkreise gepumpt. In einem Vorlaufverteiler werden diese dann zusammengefaßt und die in den Rohren zirkulierende Flüßigkeit fließt zum Verdampfer der Wärmepumpe. Dort wird die Sole abgekühlt und über den Rücklaufverteiler zurück in die Erdkreise geführt.

Eine weitere Möglichkeit Wärme aus dem Erdreich zu gewinnen ist der Einsatz eines Grabenkollektor.    

Wärme aus der Luft

Luft - Split - Wärmepumpe:
Die Erschließung der Wärmequellen ist bei den Luft-Wärmepumpen sehr einfach, nicht einmal eine Genehmigung ist erforderlich. Um die Wärrme der Außenluft- auch bei Minusgraden- zu nützen bieten wir drei verschiedene Bauarten an:

Luft-Split-Wärmepumpen:
Der Verdampfer wird hierbei im Freien aufgestellt und über eine  Kältemitteilung mit dem im Heizraum montierten Innengerät verbunden.

Luft-Kompakt-Wärmepumpen zur Außenaufstellung:
Die komplette Wärmepumpe steht hierbei im Freien. Die erzeugte Wärme wird Dabei über gut isolierte Rohre der Heizung im Haus zugeführt.

Luft-Kompakt-Wärmepumpe zur Innenaufstellung
Die komplette Wärmepumpe steht hier im Haus und wird über zwei Lüftungsrohre mit der Aussenluft verbunden. Hierbei wird die Aussenluft über den Ventilator angesaugt und über den Verdampfer dann abgekühlt wieder ins Freie geblasen.    

BARTL Wärmepumpen Heißgasentwärmung

Brauchwassertemperaturen bis 65°C
bei hervorragender Leistungszahl !
    
Die Heißgasentwärmung:
Im Kältekreislauf der Wärmepumpe können ca.10% der Leistung auf ein Temperaturniveau von 60 - 65°C genutzt werden. Die Leistungzahl hängt dabei nach wie vor von der vom Wärmeverteilsystem benötigten Vorlauftemperatur ab.
http://www.bartlwp.de/

Bartl Solewärmepumpe Baureihe ECO 0,8 S bis 8 S

Diese Solewärmepumpe für das 1 - 2 Familien Haus zeichnet sich durch sehr geringe Abmessungen bei äußerst geräuscharmem Betrieb und sehr guten Leistungszahlen aus.
Geeignet für Erdwärmesonden und Erdreichflächenkollektoren.

  • extrem leise durch hochwertige Schallisolierung
  • integrierte Wärmepumpenregelung zur Überwachung sämtlicher Temperaturen und Betriebszuständen der WP, intelligente Heizungs- Regelung, witterungsgeführt, mit individueller Schaltzeitenvorwahl, abnehmbare Speicherkarte zur Verriegelung gegen unbefugte Benutzung, serienmäßig mit PC Anschlußmöglichkeit, optional mit Fernüberwachung
  • Hochleistungsscrollverdichter, schwingungsentkoppelt gelagert
  • formschönes, pulverbeschichtetes Gehäuse
  • jede ausgelieferte Wärmepumpe durchläuft ein anspruchsvolles Prüfprogramm mit Prüfprozokoll


Stiebel Eltron Wärmepumpen Komfortbaureihe WPF

Die Komfortbaureihe WPF gibt es in vier Leistungsgrößen die sich bestens für Ein- und Zweifamilienhäuser eignen. Die Geräte zeichnen sich durch den extrem leisen Betrieb aus. Die platzsparende Bauweise macht die Aufstellung nicht nur im Keller sondern auch beispielsweise im Hauswirtschaftsraum möglich.

Sowohl im Sole/Wasser- als auch im Wasser/Wasser-Betrieb garantiert die WPF vorbildliche Leistungszahlen. Je nach Betriebsart wird entweder die Umweltwärme des Erdreichs oder die des Grundwassers gewonnen und zum Heizen und zur Warmwasserbereitung genutzt.

In den Geräten sind fast alle Funktionsbauteile der Heizungsanlage schon werkseitig installiert. Im ansprechenden Gehäuse befinden sich das Umschaltventil für die Warmwasserbereitung, der Elektro-Heizeinsatz, das Regelgerät WPM und vieles mehr.

  • Energiequelle wahlweise Erdreich oder Grundwasser
  • besonders für Ein- und Zweifamilienhäuser geeignet
  • heizt und sorgt für warmes Wasser
  • hohe Jahres-Arbeitszahl
  • extrem leiser Betrieb
  • platzsparende Bauweise
  • mit eingebautem Wärmepumpenmanager WPM


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Bottom1
blockHeaderEditIcon

Adresse

Gerhard - Jung - Str. 3
79843 Löffingen  Deutschland
Tel.:    +49 7654 80820
Mobile: 0172/76 51 080
E-mail: info@baechle-heizung.de

Bottom2
blockHeaderEditIcon

Notfall

Wir sind unter der Nummer:
Tel.: 0172/76 51 080
in allen Notlagen für sie erreichbar. In der Hoffnung, dass Sie diese Nummer nie brauchen.

Bottom3
blockHeaderEditIcon

Die Kontakte

 

HOME | KONTAKT | IMPRESSUM

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*